AKTUELLES


Aktuelle Unternehmensinformationen in der Übersicht.

In dieser Übersicht halten wir Sie über unsere aktuellen Projekte, Tätigkeiten und mehr auf dem Laufenden.

Sportplatzwelt Online-Kongress // Round-Up SLC Forum "Modernes Vereinsmanagement - Gestärkt in die Zukunft"

Am 22. April fand die zweite Auflage des der Sportplatzwelt Online-Kongress by Stadionwelt statt. Mit dem Sportplatzwelt Online-Kongress bietet das etablierte Fachmedium Stadionwelt der Branche eine neue Plattform für den Wissenstransfer und Austausch im Bereich der kommunalen Sportstätten und dem Vereinsmanagement.

Auch in diesem Jahr durfte SLC Management wieder hochkarätige Speaker in einem eigenen Forum begrüßen. Neben Andreas Neugebauer, Vorstand Post SV Nürnberg, waren Hans-Jörg Oehmke, Leiter des SportService Stadt Nürnberg und Christine Eggert (Marketing & Vertriebsmanagement VR Bank Nürnberg), zu Gast im Forum "Modernes Vereinsmanagement - Gestärkt in die Zukunft".

In seiner eröffnenden Keynote "[K]now or Never - Die Macht des Wissens im Vereins-Öko-System" sprach Prof. Dr. Alfons Madeja die aktuellen Probleme der Vereine und Kommunen an, welche ihm durch seine langjährige Lehr- und Forschungsarbeit als Professor für Vereinsmanagement, Geschäftsführer eines Groß- und Breitensportvereins und ehemaliger Bundesliga-Manager bestens bekannt sind. In seiner Eröffnungsrede betonte er insbesondere die Notwendigkeit von zweckorientiertem Wissen für Vereine und Kommunen in ihrem Öko-System und der Dringlichkeit solch ein Wissen zu Nutzen. Dabei muss man Informationen in den Bereichen und von den betroffenen Personen einholen in denen man seine Probleme lösen möchte. Vereine müssen jetzt Handeln und nicht auf bessere Zeiten warten , appellierte Prof. Madeja abschließend.


Der auf die Keynote folgende Talk "First Mover Stadt Nürnberg - Datenbasierte Vereins-Entwicklung auf kommunaler Ebene" griff die angesprochenen Probleme und Handlungsfelder auf kommunaler Seite auf. Im Austausch mit Maximilian Madeja (Geschäftsführer SLC Management) und Hans-Jörg Oehmke (Leiter SportService Stadt Nürnberg) wurden die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen, aus Sicht der Kommune aufgezeigt. Des Weiteren wurden die Hintergründe aufgedeckt, aus welchen Gründen sich die Stadt Nürnberg gerade in der derzeitigen schwierigen Phase sich für die Nutzung eines Informations-Systems entschieden hat.

Hans-Jörg Oehmke (Leiter SportService Stadt Nürnberg): "Als Stadt oder Kommune müssen nicht nur die großen Vereine in Ideen und Entwicklungen mit einbezogen werden, sondern jeder einzelne Verein muss in solche Prozesse von Anfang an mit eingebunden werden, um die geringer werdenden Mittel noch gezielter einsetzen zu können. Mit Hilfe eines solchen Systems werden Entscheidungsgrundlagen beispielsweise bei zukünftigen Investitionen geschaffen und die Kommunikation zwischen Vereinen und Kommune permanent hoch gehalten."


Im Case-Dialog "Professionelles Sponsoringmanagement durch das Club-Informations-System CIS" wurden anschließend zusammen mit Maximilian Madeja (Geschäftsführer SLC Management), Andreas Neugebauer (Vorstand Post SV Nürnberg) und Christine Eggert (Marketing & Vertriebsmanagement VR Bank Nürnberg) über die Möglichkeiten eines professionellen Sponsoringmanagements durch das Club-Informations-System CIS und die damit einhergehende Nutzungsmöglichkeiten beispielsweise in der Zusammenarbeit mit Partnern und Sponsoren gesprochen. Insbesondere Sponsoring wird aktuell im Amateur- und Breitensportbereich noch nicht wirklich als eine zusätzliche Einnahmequelle ausgeschöpft beziehungsweise findet in der Praxis kaum Anwendung. Das es auch anders geht zeigt der Post SV Nürnberg.

Andreas Neugebauer (Vorstand Post SV Nürnberg): "Der entscheidende Punkt unserer Professionalisierung war die Unterstützung durch die Profis von SLC Management, die uns einen klaren Weg aufgezeigt haben, wie es zu funktionieren hat. Hierbei wurde uns nicht nur detailliert aufgezeigt, welchen Wert unser Verein insgesamt hat, sondern auch welchen Wert die einzelnen Werbeplattformen( (Assets) haben. In diesem Prozess konnte anschließend der eigentliche Wert und Nutzen für den Sponsor genau beziffert und die Erwartungen des Sponsors an den Verein herausgearbeitet werden. Fact-based statt Bauchgefühl."


Insbesondere in den Punkten Marketing und Sponsoring, welche zentrale Probleme für die meisten Vereine darstellen, muss der Dienstleistergedanke noch stärker entwickelt werden. Denn durch eine sorgfältige und qualitativ hochwertige Betreuung der Sponsoren können neue Partnerschaften gewonnen und bestehende Partnerschaften intensiviert und verlängert werden. Denn die Sicherung und Erhöhung der Einnahmen stellt für die Vereine nicht nur die Wahrung der Existenz sondern auch die Wahrung von Arbeitsplätzen dar. Das Club-Informations-System CIS hat hierbei einen maßgeblichen Einfluss auf die Professionalisierung eines Vereins und kann vielfältig angewendet werden. Das System wird bereits erfolgreich von mehreren Vereinen in folgenden Bereichen verwendet; Sponsoring, Marketing, Investitionen und viele weitere Bereiche.

Christine Eggert (Marketing & Vertriebsmanagement VR Bank Nürnberg): "Die professionelle Aufarbeitung und die klare Darstellung der Vorteile und Nutzen einer Partnerschaft hat uns sehr überrascht und erstaunt. Gerade auch die Betreuung und das Controlling gerade in der derzeitigen Zeit hat uns schlussendlich überzeugt die Partnerschaft trotz der Krise zu verlängern."


Hier gelangen Sie zu den Videomitschnitten unseres Forums "Modernes Vereinsmanagement - Gestärkt in die Zukunft": https://youtube.com/playlist?list=PL4ovtTpoKS7PjqINXXh4E7ybg5u9NGD3w

Hier können Sie sich unser Forum aus dem vergangenen Jahr anschauen: https://youtube.com/playlist?list=PL4ovtTpoKS7NbI9...


Für mehr Informationen besuchen Sie unsere Vereinsberater-Seite http://vereine.slc-management.com/ oder kontaktieren Sie bitte jederzeit gerne

Maximilian Madeja

Geschäftsführer, Chief Research Officer (CRO)

E-Mail: m.madeja@slc-ag.com

Fon: +49 (0) 911 - 54 81 830

Auszug unserer Referenzen.

Vereine/Clubs

  • Stacks Image p25987_n15
  • Stacks Image p25987_n18
  • Stacks Image p25987_n21
  • Stacks Image p25987_n24
  • Stacks Image p25987_n27
  • Stacks Image p25987_n30
  • Stacks Image p25987_n33
  • Stacks Image p25987_n36
  • Stacks Image p25987_n39
  • Stacks Image p25987_n42
  • Stacks Image p25987_n45
  • Stacks Image p25987_n48
  • Stacks Image p25987_n51
  • Stacks Image p25987_n54
  • Stacks Image p25987_n57
  • Stacks Image p25987_n60
  • Stacks Image p25987_n63
  • Stacks Image p25987_n66
  • Stacks Image p25987_n69
  • Stacks Image p25987_n72
  • Stacks Image p25987_n75
  • Stacks Image p25987_n78
  • Stacks Image p25987_n81
  • Stacks Image p25987_n84
  • Stacks Image p25987_n87
  • Stacks Image p25987_n334
  • Stacks Image p25987_n346

Verbände

  • Stacks Image p25987_n93
  • Stacks Image p25987_n98
  • Stacks Image p25987_n101
  • Stacks Image p25987_n104
  • Stacks Image p25987_n107
  • Stacks Image p25987_n110
  • Stacks Image p25987_n113
  • Stacks Image p25987_n116
  • Stacks Image p25987_n119
  • Stacks Image p25987_n122
  • Stacks Image p25987_n125

Medien

  • Stacks Image p25987_n131
  • Stacks Image p25987_n136
  • Stacks Image p25987_n139
  • Stacks Image p25987_n142
  • Stacks Image p25987_n145
  • Stacks Image p25987_n148
  • Stacks Image p25987_n151
  • Stacks Image p25987_n154
  • Stacks Image p25987_n157
  • Stacks Image p25987_n160
  • Stacks Image p25987_n163
  • Stacks Image p25987_n166
  • Stacks Image p25987_n169
  • Stacks Image p25987_n172
  • Stacks Image p25987_n175
  • Stacks Image p25987_n178
  • Stacks Image p25987_n181
  • Stacks Image p25987_n184
  • Stacks Image p25987_n187
  • Stacks Image p25987_n190
  • Stacks Image p25987_n193
  • Stacks Image p25987_n196
  • Stacks Image p25987_n199
  • Stacks Image p25987_n202
  • Stacks Image p25987_n205
  • Stacks Image p25987_n208
  • Stacks Image p25987_n211
  • Stacks Image p25987_n214
  • Stacks Image p25987_n217
  • Stacks Image p25987_n220
  • Stacks Image p25987_n223
  • Stacks Image p25987_n226
  • Stacks Image p25987_n229

Unternehmen

  • Stacks Image p25987_n235
  • Stacks Image p25987_n240
  • Stacks Image p25987_n243
  • Stacks Image p25987_n246
  • Stacks Image p25987_n249
  • Stacks Image p25987_n252
  • Stacks Image p25987_n255
  • Stacks Image p25987_n258
  • Stacks Image p25987_n264
  • Stacks Image p25987_n267
  • Stacks Image p25987_n270
  • Stacks Image p25987_n273
  • Stacks Image p25987_n276
  • Stacks Image p25987_n279
  • Stacks Image p25987_n282
  • Stacks Image p25987_n285
  • Stacks Image p25987_n288
  • Stacks Image p25987_n291
  • Stacks Image p25987_n294
  • Stacks Image p25987_n297
  • Stacks Image p25987_n300
  • Stacks Image p25987_n303
  • Stacks Image p25987_n306
  • Stacks Image p25987_n309
  • Stacks Image p25987_n312
  • Stacks Image p25987_n315
  • Stacks Image p25987_n318
  • Stacks Image p25987_n321
  • Stacks Image p25987_n324
  • Stacks Image p25987_n327
  • Stacks Image p25987_n330
  • Stacks Image p25987_n337
  • Stacks Image p25987_n261
  • Stacks Image p25987_n340
  • Stacks Image p25987_n343